Gräkomanie


Gräkomanie

Gräkomanīe (grch.), allzu große Vorliebe für das Griechentum.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gräkomanīe — (griech.), leidenschaftliche Schwärmerei für Griechentum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gräkomanie — Grä|ko|ma|nie 〈f. 19; unz.〉 übertriebene Vorliebe für alles Altgriechische [<lat. graecus „griechisch“ + Manie] * * * Gräkomanie   [lateinisch Graecus »griechisch«] die, , leidenschaftliche Vorliebe für die altgriechische Kultur; Sucht, die… …   Universal-Lexikon

  • Gräkomanie — Grä|ko|ma|nie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 übertriebene Vorliebe für altgrch. Wesen, Griechenschwärmerei [Etym.: <lat. Graecus »griechisch« + Manie] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Gräkomanie — Grä|ko|ma|nie die; <zu ↑...manie> Nachahmung alles Griechischen mit einer Art von Besessenheit …   Das große Fremdwörterbuch

  • Gräkomanie — Grä|ko|ma|nie, die; <griechisch> ([übertriebene] Vorliebe für altgriechische Kultur) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hellenomanīe — (griech.), soviel wie Gräkomanie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hellenomanie — Hellenomanīe (grch.), s.v.w. Gräkomanie (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • ...manie — ma|nie <über spätlat. mania aus gr. manía, vgl. ↑Manie> Wortbildungselement mit den Bedeutungen: a) »Sucht; krankhafte Leidenschaft«, z. B. Kleptomanie, u. b) »übertriebene Vorliebe für etwas«, z. B. Gräkomanie …   Das große Fremdwörterbuch